Bitte warten...

Genussvoll essen in Gemeinschaft – Hof Hohenwart nimmt Verpflegung unter die Lupe

14. Mai 2024
Auftakt-CSenV-2024_1.jpg

Das Coaching Seniorenverpflegung hat wieder gestartet. Heuer nehmen drei Einrichtungen aus dem westlichen Oberbayern am Coaching teil. Mit dabei ist der Hof Hohenwart aus Peiting. Die Mitarbeiter des Wohnheims der Behindertenhilfe e.V. werden in den nächsten Monaten die Verpflegung intensiver in den Blick nehmen. Die Auftaktveranstaltung fand am 24. April im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Fürstenfeldbruck statt.

Beim Auftakttreffen stand das Kennenlernen der Teilnehmer im Vordergrund. Denn bei den kommenden Treffen werden sie im Rahmen dieses festen Arbeitskreises die verschiedenen Themen des Coachings bearbeiten und sich untereinander austauschen. Mit Unterstützung von Coach Bettina Knoll vom Sachgebiet Gemeinschaftsverpflegung am AELF Fürstenfeldbruck entwickeln sie ihre individuellen Ziele und Lösungsansätze zur Verankerung der vier Leitgedanken der Bayerischen Leitlinien Seniorenverpflegung – Gesundheit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit – in ihrer Einrichtung. Der inhaltliche Fokus liegt dabei auf der Gestaltung der Rahmenbedingungen, dem gesundheitsförderlichen Speisenangebot, dem regionalen und bioregionalen Einkauf sowie auf der internen und externen Kommunikation des Speisenangebots.

Bereits bei der Auftaktveranstaltung arbeiteten die Teilnehmer – Einrichtungs-, Hauswirtschafts-, Küchen- und auch Pflegedienstleitungen der Häuser – inhaltlich und beschäftigten sich in Form einer Pinnwand-Wanderung mit den Gegebenheiten rund ums Essen in den Einrichtungen: Wie sind Speiseraum und Essplatz gestaltet? Sind die Essenszeiten flexibel genug, auch für Langschläfer oder langsame Esser? Können sich die Bewohner bei der Gestaltung des Speiseplans einbringen, gibt es Rituale beim Essen? Diese und mehr Fragen galt es für die eigene Einrichtung zu beantworten und gegebenenfalls Optimierungsmöglichkeiten zu überlegen. Hierbei kam es zu lebhaften Gesprächen und regem Austausch. Es wurde deutlich, dass die Einrichtungen unterschiedliche Voraussetzungen haben und sich die Arbeit unterscheidet. „Der Austausch der Teilnehmer untereinander ist uns sehr wichtig. Wenn jeder seine Erfahrungen und Ideen einbringt, profitieren alle und jede Einrichtung kann so ihre individuellen Lösungen entwickeln“, erklärt Bettina Knoll.

Hof Hohenwart bietet freundliche Wohnangebote in Peiting für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. In unserem kompetenten Team bieten wir individuelle pädagogische Unterstützung, die eine möglichst eigenständige Lebensführung möglich macht.

Konzeption & Realisierung: BSE-Pictures.de